Der Story-Generator im Kopf

Unser Hirn ist ein "Wunder-Computer", besser ein Bio-Computer, der mit seinen 100 Milliarden Neuronen jedem herkömmlichen Computer überlegen ist. Auch ist er bereits konfiguriert, wenn wir geboren werden. Im Memory Talk mit den ersten Bezugspersonen wird er dann neu verschaltet. Im Ergebnis ist es dann unser

Geschichtenrechner.

Er ermöglicht uns nicht nur Daten und Fakten logisch aneinander zu reihen, sondern sie auch mit unseren Gefühlen zu verknüpfen. Ja unser Geschichtenrechner kann sogar mit dem limbischen System Storys kreieren, die zu ganz unglaublichen Ergebnissen führen können. Denn:

Emotionen sind Bausteine von Storys.

Wo Gefühle im Spiel und der Hippocampus und die Amagdyla aktiv sind, gibt es nicht nur schöne, sondern auch Albträume, nicht nur gute Geschichten, sondern auch böse. Doch wir können hoffen:

Mit dem Großhirn zum Happy-End?!

Und nicht nur das. Die Aktivierung aller Teile unseres Hirns macht es uns möglich neue Geschichten in unserem "alten Hirn" zu schreiben. Geschichten, die nicht nur uns, sondern auch unserer Welt weiterhelfen. Wir schaffen:

Neue Reize, Weltmodelle, Lebensmuster

Wenn wir dabei unser ureigenstes "Ich" entdecken und in unsere Geschichte einbauen, sind wir frei und können entscheiden:

Unser "Ich" - Nobody, Langweiler oder Lebenskünstler?

 
Das STORYFY®-PRINZIP
Zukunft neu denken und leben
kreativ - unkonventionell - innovativ
STORYFY » LEBENSPRINZIP STORYFY » 2 Der Story-Generator im Kopf